2020 OBERMEYER Servbest GmbH2020 OBERMEYER Servbest GmbH



Für ein einheitliches Verständnis von Fachbegriffen und zur Verbesserung der Kommunikation im Planungsalltag werden in diesen Tutorials die Grundbegriffe der technischen Akustik erläutert.

Im Zusammenhang mit dem Luftschall handelt es sich um die Begriffe Schalldruck, Schallgeschwindigkeit und Frequenz    Im Kapitel A2 geht es um den Schalldruckpegel, der die Basis für jede Messung, Auswertung, Prognose, Beurteilung und Lärmminderungsprogramm ist.
©OBERMEYER
©OBERMEYER
 
In diesem Kapitel erläutern wir u.a. die Pegeladdition, die z.B. bei der kumulativen Beurteilung mehrerer Schallquellen angewendet wird. Mittels einer Pegelsubtraktion wird z.B. die Auswirkung des Wegfalls einer Schallquelle berechnet. Die Frequenzanalyse von Schallen in Terz- und Oktavbandbreite wird in diesem Tutorial erklärt. Sie ist u.a. sowohl die Grundlage für spektrale Berechnungen der Emission und Immission als auch für die Spezifikation von Lärmminderungsmaßnahmen relevant.
©OBERMEYER
©OBERMEYER
 
Die Vorschriften zur Beurteilung einer Geräuschsituation beziehen sich i.d.R. auf einen A-bewerteten Summen-Schalldruckpegel in dB. In T-A5 werden unbewertete und A-bewertete Oktav- und Terz-Schalldruckpegelspektren mit ihren Summenpegeln thematisiert. Auch die Gegenüberstellung der Begriffe Schallleistungspegel vs. Schalldruckpegel ist insbesondere für schalltechnisch eindeutige Formulierungen in Ausschreibungen und Verträgen besonders relevant. Die Erläuterungen dazu finden Sie in diesem Kapitel A6.
©OBERMEYER
©OBERMEYER
 
Im Tutorial A7 wird erklärt, wie mit einem immissionswirksamen Schallleistungspegel einer Schallquelle ohne ein detailliertes dreidimensionales Rechenmodell die resultierende Schallimmission an einem Immissionsort überschlägig berechnet werden kann.
©OBERMEYER