SCHLAMMBEHANDLUNG UND KLÄRGASNUTZUNG

Die Schlammbehandlung erfolgt bei größeren Kläranlagen fast ausschließlich anaerob. Durch den Einsatz ergänzender Behandlungssstufen wie Vorentwässerung oder Klärschlammdesintegration können die Bau- und Betriebskosten optimiert werden.

Das bei der Schlammfaulung anfallende energiereiche Klärgas wird von OBERMEYER bevorzugt in Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, wie BHKW-Anlagen, Mikrogasturbinen und Brennstoffzellen eingesetzt.

Zu den von OBERMEYER geplanten Anlagen gehören u.a.:

Wir bieten unseren Auftraggebern folgende Leistungen an:

WEITERE INFOS UNTER:
Projektbeispiele

KONTAKT:
Wasserwirtschaft@opb.de