OBERMEYER Planen + Beraten GmbHOBERMEYER Planen + Beraten GmbH

Kuwait, 26.02.2019

Dr. Ioannis Kiru und der DGCA-Vorsitzende S.E. Sheikh Salman Al-Humoud Al-Saba unterzeichneten im Februar den Vertrag.
Dr. Ioannis Kiru und der DGCA-Vorsitzende S.E. Sheikh Salman Al-Humoud Al-Saba unterzeichnen den Vertrag.
OBERMEYER erhält Auftrag am Flughafen in Kuwait

Die kuwaitische Generaldirektion für Zivilluftfahrt (DGCA – „Directorate General of Civil Aviation of Kuwait“) hat OBERMEYER bei der Umsetzung der bestehenden Masterplan-Projekte sowie für künftige Maßnahmen am Kuwait International Airport (KWI) mit Beratungs- und Projektmanagementleistungen beauftragt.

Der DGCA-Vorsitzende S.E. Sheikh Salman Al-Humoud Al-Saba und Dr. Ioannis Kiru, Geschäftsführer von Obermeyer Middle East, unterzeichneten den Vertrag am 20. Februar 2019.

Der Kuwait International Airport (KIA) ist der einzige Zivilflughafen des Landes und liegt am Drehkreuz von  Europa, Asien und Afrika. Mittlerweile stößt er an seine Kapazitätsgrenzen. Prognosen zufolge wird sich die Nachfrage in den kommenden Jahren verdreifachen.

Der auf fünf Jahre angelegte Vertrag sieht die Steuerung und Verwaltung laufender und geplanter Vorhaben vor. Grundlage ist der „Masterplan 2012“, der den Ausbau des Flughaufens über drei Jahrzehnte vorsieht. Bis 2040 sollen bei verbesserter Infrastruktur 25 Millionen Passagiere jährlich transportiert werden können. Der Auftrag umfasst auch die Konzeption eines neuen Entwicklungsplans.

Zu den direkt umzusetzenden Projekten gehören beispielsweise der Bau der dritten Start- und Landebahn sowie ein neuer Tower. Zu den möglichen  zukünftigen Vorhaben zählen die Instandsetzung und Sanierung der westlichen Startbahn, der Bau von drei weiteren Start- und Landebahnen sowie von zwei weiteren Towers und fünf Passagierterminals.