OBERMEYER Planen + Beraten GmbHOBERMEYER Planen + Beraten GmbH
Köln, 24.05.2019
Übersichtsplan mit den einzelnen Streckenabschnitten.
Übersichtsplan mit den einzelnen Streckenabschnitten.
Der Plan zeigt die Zuständigkeiten der einzelnen Dienstleister.
Der Plan zeigt die Zuständigkeiten der einzelnen Dienstleister.
Am Abschnitt Verden–Wunsdorf ist eine Blockverdichtung mittels des ETCS-Zugsicherungssystems Bestandteil des Auftrags.
Am Abschnitt Verden–Wunsdorf ist eine Blockverdichtung mittels des ETCS-Zugsicherungssystems Bestandteil des Auftrags. Alle Grafiken: DB

OBERMEYER plant für Großprojekt Hamburg/Bremen–Hannover

Das Bahnprojekt Hamburg/Bremen–Hannover  ist eines der aktuellen Großprojekte der Deutschen Bahn (DB). Die DB Netz AG plant und realisiert als Vorhabenträgerin im Auftrag des Bundes Schieneninfrastrukturprojekte. Die zu realisierenden Projekte werden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Bundesverkehrswegeplanes (BVWP) definiert und mit Bundesmitteln finanziert. OBERMEYER plant aktuell im Auftrag der DB zwei der vier Streckenabschnitte des rund 400 km umfassenden Bauvorhabens.


OBERMEYER erhielt Ende 2018 in einer ARGE mit der Arcadis Germany GmbH den Auftrag für die Planung des ca. 100 km langen Abschnitts Ashausen–Celle inklusive schalltechnischer Untersuchungen, Erschütterungs-
messungen, Baugrunduntersuchungen und der Landschaftspflegerischen Begleitplanung. Zudem wurde für den Streckenabschnitt Radbruch–Deutsch Evern die Vorplanung beauftragt. OBERMEYER zeichnet für den Konstruktiven Ingenieurbau, die Technische Ausrüstung sowie für die Schall- und Erschütterungsgutachten verantwortlich.


Neben o.g. Auftrag bekamen OBERMEYER und Arcadis im Januar 2019 auch den Zuschlag für den Abschnitt Verden–Nienburg-Wunstorf. Bestandteil ist die Gesamtplanung eines 66 km langen Abschnitts, welcher unter anderem die Blockverdichtung mittels des ETCS-Zugsicherungssystems Level 2 sowie die Schaffung von Ersatzbauwerken durch Straßen- oder Eisenbahnüberführungen und die Spurplananpassung in den vorhandenen sechs Bahnhöfen beinhaltet. Hier obliegt OBERMEYER die Gesamtleitung der Planungsgemeinschaft inklusive der technischen Federführung.

Mehr Infos unter www.hamburg-bremen-hannover.de